Anatomie eines Web­projekts

Development

Unsere Entwicklung beginnt mit der Installation des Content-Management-Systems Drupal auf dem letzten Stand der Technik, mit Composer-verwalteten Abhängigkeiten: Dies garantiert, dass Ihr System stets up-to-date und sicher ist und zukünftig leicht gewartet und zu erweitert werden kann.

Unser Paket wird mit benutzerdefinierten Konfigurationseinstellungen erweitert und bietet damit alle wichtigen Inhaltstypen: Unsere Basiskonfiguration beinhaltet flexible Bausteine ​​für die Erstellung und Anzeige von Inhalten und alle erforderlichen Website-Funktionen.

Dann implementieren wir die Inhaltstypen, erweitern sie und passen sie an: News, Veranstaltungen, Portfolio, Teammitglieder, Produkte, FAQs, Downloads, Partner, private Inhalte, Anzeigen/Banner, veröffentlichte und private Inhalte, Seminare, Profile.

Wir definieren Kategoriebäume: Ihre Inhalte und deren Anzeige werden mit flachen oder tief verschachtelten Strukturen organisiert. Ein flexibles und erweiterbares Tagging-Konzept ist entscheidend für die Organisation von Inhalten, die Anzeige von organisatorischen, semantischen oder natürlichen Strukturen und für eine bessere Navigation und User Experience (UX).

Anschließend definieren wir globale, spezielle und wiederkehrende globale Layoutelemente: Kopf- und Fußzeile der Site, Seitennavigation, Kontaktformular, Weitergabe an, Newsletter, Haftungsausschluss... Spezielle Listen und Blöcke für verwandte, beworbene oder hervorzuhebende Inhalte, Schnellverknüpfungen und Calls to Action.

Es folgen Haupt- und Nebenmenüs als Titel und entsprechende Verlinkungen: Basisseiten, Rich-Content-Splash-Seiten, dynamische Listen und entsprechende Funktionen wie Suchen oder Filter.

Auch wichtig für die Arbeit des Redaktionsteams: Editorial Workflows, Berechtigungen, Verwaltungsoberfläche, Backend-Listen und -Funktionen.

Schließlich entfernen wir alle "Lorem ipsum" Einträge. Letzte Chance!

 

Auch daran denken wir:

Automatische Erstellung von Clean-URLs mit vordefinierten Standardmustern oder Festlegung pro Inhaltstyp. Automatische Weiterleitungen bei Alias-Änderungen. Backend-Verwaltung für 404-Fehler (Seite nicht gefunden).

Metatags für Basic und Open Graph, die mit standardmäßigen feldbasierten Tokens eingerichtet werden. Google Analytics Code Integration.

Nicht vergessen: Sitemap.xml und robots.txt

SPAM-Schutz: Zeitbasierter und/oder CAPTCHA-basierter Anti-Spam-Filter für Formulare, Verschleierung von E-Mail-Adressen, um zu verhindern, dass Spambots diese sammeln.

Eine benutzerdefinierte 404-Seite ("Seite nicht gefundene") mit direkten Links.

Konfiguration der EU-Cookies-Compliance: DSGVO-konformer Banner für die Zustimmung zum Speichern von Cookies auf dem Computer des Besuchers, einschließlich der Trennung der Zustimmung nach Kategorien. Bitte beachten Sie, dass dies nur die grundlegenden Funktionen der Website und zugehörige Cookies betrifft. Wenn Sie externe Anbieter verwenden, fragen Sie nach zusätzlichen Aktionen und Diensten, um ein kompatibles Cookie-Modell für Ihre Benutzerberechtigungen zu erstellen.

Kontaktseite mit einem feschen Formular, einem Kontaktblock und einer einfachen Karte mit Popup-Info, Steuerelementen und Zoomstufe.

 

Projektabhängige Feinheiten

Site-Suche: Search-API-basierte Suche mit anpassbaren Filtern: indizierte Inhaltstypen, indizierte Felder, Liste zu ignorierender Inhalte, Übersetzungen

Asset-Management-System für selbst gehostete Medien und die Einbettung von extern gehosteten Medien.

Zeitplan für die Veröffentlichung oder Unveröffentlichung von Inhalten: Sie legen Datum und Uhrzeit fest, wann bestimmte Inhaltesichtbar sein sollen.

Clonen und Duplizieren von Inhalten im System, um die Eingabe von Inhalten zu beschleunigen.

Funktionalität zum Drucken oder PDF-Ausgabe von Inhalten.

Geokodierung von Inhalten über bekannte Anbieter, Speicherung von geokodierten Daten, Abrufen und Visualisieren dieser Geoinhalte auf Broschüren, Open Street Maps oder Google Maps. Kartenbasierte Suche, Cluster, Datenebenen, anpassbarer Popup-Inhalt und Layout

Internationalisierung: Wir aktivieren und integrieren neue Sprachen für die Website, einschließlich der Einrichtung von Konfigurationsübersetzungen, Inhalten und Schnittstellenübersetzungen. Möglichkeit zum Exportieren und Importieren von Übersetzungen als .po-Dateien für Übersetzungsagenturen oder externe Berater sowie zum Einrichten eines Übersetzungsverwaltungssystems, mit dem Übersetzer Inhalte mit speziellen Berechtigungen direkt auf der Website übersetzen können.

Sprachauswahl und Sprachwechslerblock: Anpassbare Regeln für die Sprachauswahl, mit denen gesteuert wird, in welcher Sprache die Seite Ihrer Besucher angezeigt wird, einschließlich der Standardsprache des Browsers, der Benutzerkonteneinstellungen und der Sitzungsparameter. Sprachwechslerblock, der das Vorhandensein von Übersetzungen berücksichtigt und anpassbare Sprachbezeichnungen ermöglicht.

Inhaltszugriff und Inhaltsberechtigungen für private/geschützte Inhalte, Inhalte für organisierte interne Gruppen oder die Ausrichtung auf verschiedene Benutzer der Website. Wir definieren eine Reihe von Rollen, welche den Zugriff auf den Inhalt steuern.

Erstellen Sie Umfragen, Formulare und Fragebögen, um Informationen von anonymen oder registrierten Benutzern der Website zu sammeln und die Benutzereingaben zu verarbeiten. Wir nutzen das Webform-Modul für solche Aufgaben, da es uns eine Vielzahl von Funktionen wie anpassbare Felder, Einschränkungen und Aktionen bietet: Anpassbare E-Mails nach dem Absenden eines Formulars, Zugriffsbeschränkungen für die Formulare, Start- und Enddatum für Einreichungen, Export der Einreichungen in verschiedene Dateiformate, Überprüfung und Bearbeitung von Einreichungen oder Massenlöschung sind nur einige Beispiele.

 

Das Design

Wir wollen die Kreativität unserer Entwickler und Programmierer keinesfalls in Frage stellen. Aber, wenn wir uns ehrlich sind, denkt man beim Thema "Kreativität" meist doch wohl eher an geilen Look als an innovative Datenbankprogrammierung oder javascipt-libraries?

Unser Design als Prozess beginnt mit einer Analyse des vorhandenen CI-Materials (Logo, Briefpapier, Design-Guide?) Wir erörtern mit Ihnen eventuelle graphische Präferenzen und erlauben uns gelegentlich sogar, Ihnen von gewissen Lösungen abzuraten. So frech sind wir schon!

Mit Ihrer Zielgruppe vor Augen gestalten wir dann das Layout und einige Farb- und Schriftkonzepte.

Die Umsetzung erfolgt nach einer Präsentation derselben, wenn wir Sie von einer Designvariante begeistert haben.

Der frische Look unserer Websites stammt aus einer Mischung aus Bootstrap und Material Design. Während das zukunftssichere Bootstrap für den robusten Untergrund, für Suchmaschinenlesbarkeit und Accessibility sorgt, steht das von Google entwickelte Material Design für optische Struktur und eine hochwertige digitale Erlebniswelt. 

Unsere Collection Pages werden tatsächlich Zeile für Zeile, Abschnitt für Abschnitt von uns handgeschneidert. 
Durch sie erzählt Ihr Text individuelle Geschichten, die wir grafisch aufbereiten, mit Schriftgrößen, Farben, Fotos, Videos...

Das Gustostückerl (aka Der Eye-Catcher, das Kirscherl auf der Torte) ist wesentlicher Bestandteil jedes unserer Projekte. Er macht Ihre Website einzigartig und sorgt für den notwendigen WoW-Effekt.