Die Agentur

Die Anfänge

Es war noch in den späten 90ern, als Markus Rössler und Thomas Renner, zwei junge Nerds (der Ausdruck war damals wohl noch nicht sehr geläufig) aus Tulln an der Donau, den Zauber des Internets für sich entdeckten.

Die Website eines österreichischen Kabarettisten führte die beiden zu ihrer ersten gemeinsamen Kooperation zusammen.

Es entwickelte sich eine Partnerschaft, die schließlich in der Gründung einer OG mündete. Der Firmenname webshapers sowie das Logo mit dem Hobel waren Programm: schon damals standen wir für maßgeschneiderte Lösungen für jeden unserer Kunden. Firmenadresse war die Tullner Bahnhofstraße 70, wo ein kleines Büro unter den Privaträumlichkeiten der Familie Rössler bezogen wurde.

Bereits damals konnte man auf eine Reihe erfolgreicher Projekte zurückblicken. Der "sms-breezr", ein hausgemachtes Tool zum Massenversand von SMS, gehörte genauso zur Produktpalette wie ein Online-Tarifrechner, der damals schon Durchblick im Tarifdschungel der Mobiltelefonanbieter gewährleistete (ohne Datentarife, versteht sich).

Um die Projekte effizienter abwickeln zu können, war man um die Entwicklung eines hauseigenen CMS (Content Management Systems) bemüht, auch wenn man diesen Begriff damals noch nicht kannte.

Nach der Lektüre des CSS-Lehrvideos zu "Little Boxes" stieß man im Nachwort auf eine Werbeschaltung zu einem weiteren Lehrbuch, "Drupal 5 für Anfänger".

Neugierig geworden, entschloß man sich, die Sache einmal auszuprobieren. 

Damit waren die Pläne für das Self-Made-CMS Geschichte.

Drupal

Drupal faszinierte uns seit dem ersten Tag. Es präsentierte sich uns als bestechendes Konzept, das so viel mehr konnte, als einen Seitentitel, Text und ein paar Bilder darstell- und bearbeitbar zu machen. Von den Möglichkeiten zur Kategorisierung, Versionisierung, Auflistung und Verknüpfung von Inhalten, dem gesamten Berechtigungssystem, den Optionen zur Benutzerkontrolle war uns vieles nicht einmal bewußt gewesen. Uns erschloß sich ein völlig neuer Horizont, ein System, mit welchem wir jedes Projekt umsetzen, jede Anforderung bewältigen konnten.

Rasch erkannten wir, dass Drupal mehr war als Code, den man jederzeit frei herunterladen kann. Drupal sind auch die Menschen dahinter, die Community, zu welcher wir schnell Zugang fanden. Auf zahlreichen Camps und Konferenzen lernten wir viele Entwickler des Systems kennen, denen wir gerne auch mal ein Bier spendierten.

Unsere Kenntnisse in der Programmiersprache PHP machten es uns auch leichter, selbst Code zu schreiben, um Drupal noch weiter maßzuschneidern und an die Bedürfnisse unserer Kunden anpassen zu können.

Das neue Büro

Gasthaus Sedelmayer/Pfannhauser anno 1923
Die Einkehrschank Sedelmayer/Pfannhauser anno 1923. Heute bietet uns das alte Gasthaus den Platz der Inspiration für unsere kreativen Projekte.

Im Jänner 2018 bot sich uns die Möglichkeit, in der Wiener Straße die Räumlichkeiten eines alten Tullner Traditionsgasthauses zu übernehmen und zu einem Büro umzufunktionieren. Dies ist uns leider nur teilweise gelungen. Wir konnten die immer noch funktionstüchtige Ausschank mit 3 gekühlten Zapfkreisen und den gemütlichen Tresen einfach nicht entfernen. Man leistet sich ja sonst nichts...